BUNDjugend  

Alleskönner Moor

Mit „Alleskönner Moor: Klimaschützer und Arche Noah der Biodiversität“, wollen wir mit Groß und Klein Brandenburger Feuchtgebiete aufspüren, unter die Lupe nehmen und deren Wert für Ökologie, Klima und Landschaft aufzeigen. Dank der Initiative des BUND Brandenburg und der BUNDjugend Brandenburg gibt es im Sinne eines Generationennetzwerks ein umfangreiches Umweltbildungsprogramm.

Brandenburg gehört zu den moorreichsten Gebieten Deutschlands und trägt somit eine besondere Verantwortung für ihren Schutz. Moore erfüllen sowohl regional als auch global bedeutende Funktionen für den Menschen. Unser Angebot vereint daher Aspekte des Umwelt-, Klima- und Naturschutzes von lokaler und globaler Relevanz. Erlebnisorientiertes, ganzheitliches Lernen* liegt uns am Herzen. Wir wollen Torf anfassen, Schwingrasen zum Schwingen bringen, Pflanzenpollen mikroskopieren, Filmprojekte umsetzen und vieles mehr.

Moore schützen – aber wie?
• Kompensiere deine CO²-Bilanz mit moorfutures.de
• Kauf‘ keine Blumenerde mit Torf
• Verbreite und teile – persönlich und online
• Schütze vor Ort, indem Abfall für Mensch und Tier wegräumst – Deinen Kompost nicht ablädst – Anderen die Bedeutung der Moore erklärst
• Mach ehrenamtlich mit bei „Alleskönner Moor“!

Mehr Bilder und Informationen auch auf der Homepage des BUND Brandenburg.

Interessiert?

Juliane Kostowski
Tel.: 0331 23700142
E-Mail: alleskoenner-moor@bund.net

Unseren FLYER zum anschauen, downloaden und verbreiten findest du hier!


Aktuelle Termine 2017 – 2019

Findest du auf der Seite des BUND Brandenburg unter diesem Link.

Weitere Termine für Klassenfahrten, Exkursionen mit Studierenden, Moortage, Familienwochenenden etc. in 2018 und 2019 sind noch frei.

 



Wir danken für die Förderung durch:

 

 


*Didaktik orientiert sich am „Rahmenkonzept für die Umweltbildungsarbeit in Brandenburg“ und den „Qualitätskriterien der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)“.

Unsere BNE-Teilkompetenzen:
• Vorrausschauendes Denken und Handeln
• Verständigen und Kooperieren
• Weltoffene Wahrnehmung
• Interdisziplinarität

 

Aktuelles zum Projekt Alleskönner Moor