BUNDjugend  
Gemeinsam Zukunft gestalten

MeiFaiR

In drei Jahren Laufzeit haben wir es uns mit dem Projekt „Mein grün-faires Revier“ zum Ziel gesetzt, junge Menschen im Raum Cottbus zu unterstützen, sich einzubringen. Wir wollen Jugendliche empowern, den ökologischen Strukturwandel ihrer Heimat und eine umweltgerechte Stadtentwicklung nach ihren Wünschen mitzugestalten. Dabei begleiten wir sie in der Auseinandersetzung mit Gerechtigkeits- und Partizipationsfragen, fragen gemeinsam, was sich verändern müsste, damit sie gern in der Heimat bleiben oder hierher zurückkehren würden.

Das Projekt ist im Verbund mit dem Unabhängigen Institut für Umweltfragen (UfU) und dem BUNDjugend Bundesverband entworfen worden und baut auf bereits bestehende regionale Kontakte und Strukturen auf. Gleichsam zielt es darauf ab, laufende Aktivitäten sowie Akteur:innen stärker zu vernetzen, um zu einem langfristigen Strukturwandel beizutragen und Vorbildcharakter zu entwickeln.

Gemeinsam Zukunft schaffen

Am Anfang des Vorhabens wird ein Symposium ausgerichtet, das den Status Quo zu jungen Perspektiven auf umweltgerechte Stadtentwicklung & nachhaltigen, fairen Strukturwandel ermittelt.  Kommende Projektaktivitäten werden davon ausgehend in den Blick genommen. Mit einem Strukturwandel-Jugend-Mobil, einem Lastenrad, werden wir Euch in Cottbus und Umgebung Aktions- und Umweltbildungsangebote näherbringen.
Weitere geplante Angebote werden Jugend-Beteiligungsworkshops (ab 2023) zu Umweltgerechtigkeit und nachhaltiger Quartiersentwicklung sowie Future-Labs mit lokalen Nachhaltigkeitsinitiativen und nachhaltigen Wirtschaftsakteur:innen der Region sein.

Diese eröffnen den Teilnehmenden ganz konkrete persönliche Zukunftsperspektiven für Engagement und Beruf. Ein begleitendes Coaching- und Kompetenzschulungsprogramm stärkt die jungen Menschen darin, ihre Forderungen zu Umweltgerechtigkeit und sozial-ökologischen Zukunft der Reviere in Politik und Gesellschaft zu tragen. Den Abschluss bildet ein „Festival of Chang(c)e“ mit den jungen Menschen, die am Projekt teilgenommen haben und weiteren interessierten Jugendlichen sowie Akteur*innen aus den Bereichen Jugend(beteiligung), Schule, nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung, Strukturwandel, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Kommunalpolitik aus den Ebenen Forschung und Praxis. Bei dieser Veranstaltung werden die Projektergebnisse vorgestellt und die während der Workshops etc. entwickelten Handlungsvorschläge der jungen Menschen mit Entscheidungsträger:innen diskutiert und die Möglichkeiten zur Umsetzung erörtert bzw. direkt verabredet.